Alle drei rumänischen Hersteller von Eisenbahnwagen insolvent

Donnerstag, 18.11.2010

Die drei rumänischen Hersteller von Eisenbahnwagen Romvag (in Caracal), Astra Vagoane (in Arad) und Meva (in Drobeta Turnu Severin) haben Anfang dieses Monats Insolvenz angemeldet, wie jetzt bekannt wurde. Die unter dem Schirm der Firma International Railway Systems (IRS) zusammen gefassten Unternehmen brachen unter der Last hoher Schulden zusammen. Insgesamt geht es um 180,8 Mio. Euro. Astra Vagoane Arad allein hat einen Schuldenstand von knapp 82,3 Mio. Euro, Romvag 51 Mio. Euro und im vergangenen Jahr einen Verlust von 3,5 Mio. Euro; Mevas Schuldenstand beträgt 47,5 Mio. Euro. Das Unternehmen hatte im vergangenen Juli den letzten Auftrag verloren – über 6.000 Wagen für einen französischen Abnehmer. Der Markt für Eisenbahnwagen sei von 17.000 Wagen im Jahre 2008 auf unter 5.000 in diesem Jahr geschrumpft, so IRS-Inhaber Cristian Burci. Zu Hochzeiten hielten die drei Hersteller 30% des europäischen Marktes. Mit einer Wiederaufnahme der Produktion sei frühestens 2012 zu rechnen.

No Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


4 − = 2

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Improve Your Life, Go The myEASY Way™
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Regierung will MwSt.-Pflichtsgrenze auf 50.000 Euro erhöhen

Donnerstag, 18.11.2010 Die rumänische Regierung plant, beim Ministerrat der EU die Erhöhung der Mehrwertsteuerpflichtsgrenze zu beantragen. Darauf habe man sich...

Schließen